Kapitulation am Timeloberg

Vorbemerkung zu dieser Seite

Am Ort der ersten Teilkapitulation am Ende des 2. Weltkriegs, dem Timeloberg in Wendisch Evern, wurden am 4. Mai 2019 Informationstafeln zum zeithistorischen Ereignis und zum gesellschaftlichen Umgang mit dem Gedenkort aufgestellt. Diese Aufwertung des Ortes wurde von einer Projektgruppe bestehend aus historisch interessierten Personen aus der Region, dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., dem ZeitlosLauf, der Wilhelm-Raabe-Schule, der Gemeinde Wendisch Evern, sowie der Samtgemeinde Ostheide initiiert und erarbeitet. Hier sollen zusätzliche Informationen bereitgestellt werden, die das vor Ort gezeigte Material ergänzen und vertiefen.

Was geschah am 4. Mai 1945 am Timeloberg?

Die Kapitulationsurkunde

Auf dem Timeloberg bei Lüneburg wurde das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa eingeleitet. Die Teilkapitulation am 4. Mai 1945 auf der Anhöhe in der Nähe von Wendisch Evern bedeutete das faktische Ende aller Kampfhandlungen in Norddeutschland, Dänemark, Norwegen und den nördlichen Niederlanden, dem weitaus größten Teil jenes Territoriums, das zu diesem Zeitpunkt noch von deutschen Truppen gehalten wurde. Die Teilkapitulation auf dem Timeloberg kann daher als Einleitung der deutschen Gesamtkapitulation vom 8. Mai 1945 angesehen werden.

Zum Kapitulationsereignis wurde vom Volksbund eine Ausstellung konzipiert, die schon an vielen Orten in der Region gezeigt wurde. Rechts kann die Onlineversion der Ausstellung abgerufen werden, die zusätzliches Bildmaterial enthält.

An dieser Stelle folgen nach der Übergabe am 4.Mai Foto(s) von der Veranstaltung am 4.5.2019 mit Links zu den Geschichtstafeln in der Volksbund-Mediathek, sie sind erst dann freigegeben.

Weiteres Material zur Kapitulation

Kurze Filmdokumente aus dem Bundesarchiv zum Mai 1945

Bilder aus dem Mai 1945

Field Marshal Montgomery mit General HG Crerar (Canadian First Army) und General Sir Miles Dempsey (British 2nd Army) am Hauptquartier der 21st Army Group am Timeloberg, 10. Mai 1945.

So zeigt sich der Originalort des ersten Gedenksteins heute. Er liegt im militärischen Sperrgebiet. Man sieht die Bodenplatte des Denkmals und Reste des Fundaments des Wachhauses.

Handschriftliche Notizen von General Montgomery

Ein Beitrag zum Kapitulationsereignis

Hier finden Sie einen Beitrag des Historikers Michael Grube zum Kapitulationsereignis...

Der „ZeitlosLauf“ erinnert an das Kapitulationsereignis

Der ZeitlosLauf ist ein Volkslauf am Timeloberg, der von Wendisch Everner Bürgern initiiert wurde und seit dem Jahr 2006 jährlich durchgeführt wird. Der Lauf soll am zeithistorischen Ort an die Teilkapitulation am 4. Mai 1945 erinnern und die auf dem aktuellen Gedenkstein zu lesende Inschrift „Nie wieder Krieg“ unterstreichen. Der Lauf hat also eine erinnernde und eine friedenspolitische Intention und ist der Völkerverständigung gewidmet.

Über die letzten Jahre konnte dadurch das in der Region bedeutendste zeithistorische, jedoch allgemein weniger bekannte Ereignis vielen Bürgern aus dem Ort und der Umgebung nähergebracht oder in Erinnerung gerufen werden.

Die zweite Bedeutung im Namen des Laufs hat mit der nicht stattfindenden Zeitnahme zu tun. Es ist also in dem Sinne kein Wettlauf, wodurch vielen Laufanfängern und Gelegenheitsläufern die Scheu vor der Teilnahme genommen werden soll.

Mehr dazu hier...

Bürgermeister für den Frieden (Mayors for Peace)

Im zweiten Jahr des ZeitlosLaufs haben die Koordinatoren den Beitritt der Gemeinde Wendisch Evern zur internationalen Nichtregierungsorganisation „Mayors for Peace“ (Zur Seite von Mayors for peace) angeregt. Der Beitritt wurde durch den Rat der Gemeinde einstimmig beschlossen und erfolgte im Jahr 2007. Im Jahr 2008 hat der Bürgermeister von Hiroshima als Vorsitzender der internationalen Friedensorganisation dem ZeitlosLauf ein Geleitschreiben geschickt (Zum Schreiben des Bürgermeisters Akiba).

Urheberrechtsinformationen

Für die Bilder auf dieser Seite gelten folgende Genehmigungen:

  • Bannerbild: Aufgenommen und zur Verfügung gestellt von H.-J. Boldt
  • Aufnahmen vom Standortübungsplatz: Aufgenommen und zur Verfügung gestellt von M. Grube
  • Alle Bilder aus dem Jahr 1945 zur Verfügung gestellt durch das Imperial War Museum

Impressum: Prof. Dr. Markus Quante (Zeitloslauf) und Dr. Jan Effinger (Volksbund) · Blumenstraße 8 · 21403 Wendisch Evern · T: 04131.51588 · E: email@gedenkorttimeloberg.wendischevern.de

Datenschutzerklärung