Schüler

An dieser Stelle finden Sie die Beiträge der einzelnen Schulklassen. Diese sind dem Einschulungsjahr der jeweiligen Klasse zugeordnet. Bitte wählen Sie mit Hilfe des Auswahlmenüs aus, welche Artikel Sie gerne lesen möchten.

Mehr ältere Artikel finden Sie auch auf unserer alten Internetseite und der darin enthaltenden Chronik hier.

27.01.2017

Im September gab es bei uns Babyalarm 2!: Frau Jaufmann und der kleine Benedikt kamen uns besuchen. So ein Baby ist echt süß! Und der soll mal in Frau Jaufmanns Bauch gewesen sein!?

Eine Woche später ging es in die Heide! Zusammen mit Klasse 3 wanderten wir eine Stunde von Undeloh bis nach Wilsede. Wir kamen dabei ganz schön ins Schwitzen, denn wär hätte denn gedacht, dass es im September noch mal über 30 Grad heiß werden würde... In Wilsede haben wir uns "Dat Ole Hus" angeschaut und den Bauernhof. Zurück nach Undeloh ging es mit Pferdekutschen. Das war ein Spaß! 

Eine Woche später hatten wir eine tolle Projektwoche zu Tieren aus dem Ort. Jeder war in einer anderen Gruppe. Man konnte ganz viel lernen über Kühe, Schafe, Hühner und Fledermäuse. Toll, dass wir jetzt wissen, was sich hinter so manchem Stall in Wendisch Evern versteckt!

Eine Woche später kam Herr Mollenhauer mit seinem Gewaltpräventionsprojekt wieder zu uns. Er hat uns wieder tolle Tricks gezeigt, wie man Konflikte vermeidet und auch bei blöder Anmache "cool" bleibt. 

Danach ging es erstmal ab in die Herbstferien!

Im Oktober haben wir wieder das SchubZ besucht. Diesmal haben wir dort gelernt, wie man Apfelsaft selbst herstellt. Und wirklich, selbstgemachter Apfelsaft schmeckt viel besser!

Ende Oktober haben wir uns dann abends im Dunklen mit allen Kindern, Eltern und Frau Dannheisig getroffen und mit selbstgebastelten Stab-Laternen ging es ab durchs Dorf. Ein Laternenumzug nur für Klasse 2!

Im November waren wir fleißig Apfelgelee und Geschenkpapier am herstellen, die mit großem Erfolg auf der Adventsaustellung in Wendisch Evern verkauft wurden.

Am 18. November konnten wir uns dann das Musical der Klasse 4 anschauen. Es hieß "Zurück in die Zukunft" und war sehr lustig.

Ende November haben wir uns dann für die Adventszeit vorbereitet. Am Ende hing unsere ganze Klasse voll mit großen schönen Adventssternen. Das sah toll aus!

Am 29. November sind wir dann mit der ganzen Schule ins Theater Enovum gefahren und haben uns das Theaterstück "Der gestiefelte Karter" angeschaut. Am lustigsten fanden alle Kinder die "Rep-Hühner"!

Im Dezember haben wir es uns dann wieder mit unserer täglichen Teezeit gemütlich gemacht. Besonders schön war diese Jahr der Wichtelwald, den wir uns in den Fenstern aufgebaut hatten. Toll, dass alle Kinder (und Eltern) sich soviel Mühe mit den Wichtelgeschenken gemacht haben. So wurde es für jedes Kind eine wunderbare Überraschung beim Auspacken!... 

Sehr lustig war diese Jahr auch unser Klassen-Adventskalender (wer hat den wohl aufgestellt? Frau Dannheisig sagt, sie war es nicht!) Darin gab es jeden Tag eine lustige Aktion... einmal durfte Nika zum Besispiel für 20 Minuten die Lehrerin sein!, Levin sich für einen Tag einen neuen Namen geben!, Bennet Frau Dannheisig Hausaufgaben aufgeben! und Nicolas am Lehrerpult sitzen!,...

Am 19. Dezember haben wir es dann noch einmal mit einer tollen Diskofeier so richtig krachen lassen, schließlich sind wir ja die Party-Klasse!

Zurück aus den Weihnachtsferien haben wir uns sehr über die Eröffnung der neuen Bücherei gefreut, aus der wir uns auch schon tolle Bücher ausgeliehen haben.

Jetzt freuen wir uns Ende Januar unsere ersten Halbjahreszeugnisse zu bekommen und sind ganz gespannt was das 2. Halbjahr wohl bringen wird...

Weiterlesen …

17.01.2017

Nachdem auch in diesem Schuljahr Weihnachten wieder einmal ohne Schnee auskommen musste, war kurz nach Beginn der Schulzeit doch noch ein bisschen Schnee gefallen. Und so war es naheliegend, dass jede freie Minute auch in den Pausen zum Schlittenfahren genutzt wurde. Am Dienstag, den 17.01.2017, machte sich deshalb die gesamte Schulgemeinde noch einmal spontan auf, den gefallenen Schnee zu genießen. Dazu suchten alle die dorfbekannte Rodelbahn in "Adams Garten" auf. Der ehemalige Obstgarten mit seinem spektakulären Abhang ist auch am Nachmittag immer beliebtes Ausflugsziel der Wendisch Everner Kinder. Aber nicht nur die hatten am heutigen Vormittag ihren Spaß auf der Rodelbahn...

Weiterlesen …

26.11.2016

Erneut halfen Wendisch Everner Kinder dabei, Kindern aus anderen Nationen eine Freude zu machen. Wie in jedem Jahr, so hatte auch 2016 der RoundTable Lüneburg gemeinsam mit dem LadiesCircle dazu aufgerufen, Geschenke zu packen, die dann mit Hilfe von durch Spenden finanzierten Transportern in die Ukraine oder nach Rumänien gefahren werden.

Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder viele Kinder der Grundschule Wendisch Evern, sodass Felix Manzke vom RoundTable Lüneburg viele Geschenke zur Sammelstation bringen konnte.

Die Geschenke für Kinder aus Kindergarten oder Grundschule zaubern viel Lächeln in die Gesichter von Kindern, denen es im Alltag nicht so gut geht. Häufig erleben sie Schule wenn überhaupt nur in ärmsten Verhältnissen. Grund genug also für die Grundschule Wendisch Evern sich an der Aktion zu beteiligen.

 

Weiterlesen …

25.11.2016

Am letzten Donnerstag vor dem 1. Advent wird der Eingangsbereich der Grundschule Wendisch Evern festlich. Am Nachmittag wird nämlich traditionell der Weihnachtsbaum aufgestellt, der den Besucher gleich empfängt. Am darauf folgenden Tag, findet dann der große Bastelvormittag statt. Fünf Stunden lang werden deshalb die Unterrichtsmaterialien durch Bastelscheren, Filz, Watte, Korken oder Tonpapier ersetzt. Auch am Freitag, den 25.11.2016 war es wieder soweit.

Weiterlesen …

23.09.2016

Lernen in der Gemeinschaft wird bei uns groß geschrieben. Deshalb fand jetzt nicht nur eine Projektwoche für die ganze Schulgemeinde statt, sondern darüber hinaus auch für die Kinder der benachbarten Kinderkrippe und dem benachbarten Kindergarten. An fünf Tagen besuchten die Kinder der Schule - teilweise gemeinsam mit Kindern der Krippe und des Kindergartens - verschiedene Lernorte im Dorf, um dort Experten zu treffen, die ihnen etwas über Tiere erklärten und zeigten.

Die Grundidee dabei ist, dass in Wendisch Evern viele Experten leben, die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen haben, die wir für den Bildungsprozess unserer Schülerinnen und Schüler nutzen wollen. Fünf Tiere wurden in der Projektwoche genauer untersucht: Fledermäuse, Kühe, Schafe, Hunde und Hühner. Dabei schauten sich die Krippenkinder gemeinsam mit den Kindergartenkindern den Hund an. Die Schulkinder beschäftigten sich mit der Fledermaus, dem Schaf und den Hühnern. Kinder aus allen drei Institutionen nahmen die Kuh genauer in Augenschein. Dafür wurden nicht nur die hiesigen Milchviehbauern kontaktiert und besucht, sondern auch der ortsansässige Geflügelzüchter, Hunde- und Schafbesitzer und eine Fledermausexpertin. Die Kinder suchten diese Experten jedoch nicht nur an außerschulischen Lernorten in Wendisch Evern auf, an denen sie etwas über die Tiere lernen konnten, sondern es kamen die Experten auch in die Schule.

Die Schülerinnen und Schüler bereiteten für den Freitag eine Präsentation vor, die sie dann den Mitschülerinnen und Mitschülern vorführten. So erlebten die Schüler ein Schafgedicht, ein Fledermauslied, gebastelte Hühner, eine Demonstration eines Bauernhofmodells und dazu jede Menge Plakate und Bilder zu den einzelnen Tieren.

Ein Herzliches Dankeschön allen, die sich dafür engagiert haben, das Lernen für die Kinder der Krippe, des Kindergarten und der Grundschule so anschaulich mitzugestalten: Lehrer, Erzieher, Eltern und die Expterten aus dem Dorf.

Weiterlesen …

17.03.2016

Wie immer traf sich auch vor dem Osterfest 2016 die Schulgemeinde, um gemeinsam das bevorstehende kirchliche Großereignis zu feiern. Die Kinder der vier Klassen hatten gemeinsam Lieder vorbereitet und erzählten die Geschichte Jesu. Ihre Erzählung hatten sie mit Materialien dargestellt.

Mit dabei war auch wieder Herr Strentzsch von der Kirchengemeinde St. Stephanus, der den Schülerinnen und Schülern die Geschichte des Ostereis erzählte.

Weiterlesen …

11.03.2016

Auch in diesem Jahr fassten wieder einmal alle mit an, denn der Garten und der Schulhof mussten nach dem Winter für die nächsten Pflanzen und für den Sommer vorbereitet werden. Wieder einmal kam ein ganzer Anhänger voll Laub und Ästen zusammen, den die Samtgemeinde abfuhr. Darüber hinaus konnten in der Hecke neue Büsche gesetzt werden, die Hütte erhielt ein neues Dach und der Basketballkorb wurde mit einer neuen Platte versehen.

Im Anschluss fand das obligatorische Grillen statt, zudem wieder ein buntes Menü zusammengetragen wurde.

Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung!

Weiterlesen …

08.02.2016

Weit abseits der eigentlichen Karnevals- und Faschingshochburgen Köln und Mainz waren auch in Wendisch Evern mal wieder die Narren los. Aber nicht nur Narren sah man durch die Gänge der Schule schleichen, sondern auch Tiger, Jedi-Ritter, Cowgirls, Eisköniginnen, Mäuse und Märchenfiguren.

Nachdem in diesem Jahr eine geplante Veranstaltung nicht stattfinden konnte, entschied sich das Kollegium spontan wieder einmal eine Bewegungslandschaft für alle Kinder aufzubauen, die die Klassen nacheinander in der Mehrzweckhalle aufsuchen konnten. So war der Spaß für alle vorprogrammiert.

Weiterlesen …

13.10.2015

Am 13. Oktober besuchte Herr Mollenhauer, Polizeiobermeister aus Hamburg, die Klasse 1 um altersgerecht über Formen der Gewalt aufzuklären. Dabei unterschied er für die Kinder in "Sachengewalt" und "Herzgewalt", was psychische Formen von Gewalt meint. Den Kindern war schnell klar, dass damit auch schon Situationen aus Ihrem Schulalltag gemeint waren, so dass sie schnell Beispiele nennen konnten in denen sie schon einmal "Herzgewalt" erlebt oder beobachtet hatten. Herr Mollenhauer griff diese auf und stellte solche Situationen z.B. aus dem Schulhof mit den Kindern im Rollenspiel nach. Schnell war klar, dass es einen Weg aus der Gewalt geben muss und so wurden im Rollenspiel Lösungen erarbeitet, die Opfer zu Handelnden machten und Zeugen zu Helfern. Zur Festigung dieser Lösungsansätze verwendete Herr Mollenhauer auch das Spiel mit großen Handpuppen und zeigte kurze Filme. Im zweiten Schuljahr wird Herr Mollenhauer wiederkommen und auf dem Erarbeiteten aus dem ersten Schuljahr aufbauen.

Weiterlesen …

09.10.2015

Am Freitag, den 9. Oktober, ging die Klasse 1 in die Apfelmusproduktion! Ausgestattet mit Brettchen, Obstmesser und Kittel ging es daran einen ganzen Apfel zu teilen, das Kerngehäuse zu entfernen und die Apfelstücke zu schälen. Das war gar nicht so einfach! Doch schon nach dem zweiten Apfel hatten viele Kinder es raus! Dann kamen die fertigen Apfelstücke in die improvisierte Einmachküche, die wir im kleinen Nebenraum aufgebaut hatten. Dort verkochten unsere Helferinnen (an dieser Stelle noch ein großes Danke an Frau Keibel, Frau Janssen, Frau Arndt, Frau Leupold, Frau Soetbeer und Frau Wehe!) alle Apfelstücke zu wunderbarem weihnachtlichen Apfelmus. Und wie wunderbar das schmeckt, davon können sich alle auf dem Weihnachtsbasar am 15. November in der Mehrzweckhalle Wendsich Evern überzeugen!

Weiterlesen …

07.10.2015

Am 7. Oktober bekam die Klasse 1 Besuch von Frau Kruse aus Wendisch Evern. Die Bäuerin, Jägerin und Naturfreundin wusste ganz viel über Tierspuren aller Art zu berichten. In ihrer großen Kiste hatte sie auch viele Beispiele für Tierspuren mitgebracht. Vom Hirschgeweih bis zur Feder, von Fraßspuren in Rinde und Blättern bis hin zu kleinen "Galläpfeln", die Larven auf Blättern bauen, von angenagten Nüssen bis zur (getrockneten!) Rehlosung durften die Kinder alles einmal begutachten und in Händen halten. Abdrücke von Waldtieren durften die Kinder sogar abgipsen, um sich daraus eigene Gipsabdrücke herstellen zu können. So waren die Kinder schnell geschult und während die Gipsabdrücke trockneten, machten wir uns gemeinsam auf den Weg in den Wald, um selbst auf Tierspurensuche zu gehen. Mit dem neuen Wissen fiel es den Kindern leicht, selbst Tierspuren zu finden und zu bestimmen. Alle waren sehr beeindruckt, wie sie nun alles, was am Waldboden lag, oder Spuren an den Blättern wahrnahmen. Es war ein tolles Projekt, was die Kinder schon auf die Vorstufe zum kleinen Waldexperten brachte! Danke an Frau Kruse und an alle Kinder der Klasse 1, die gar nicht zimperlich waren und sich auch im strömenden Regen im Wald auf die Suche machten!

Weiterlesen …

02.10.2015

Gemeinsam mit Herrn Strentzsch feierte die Schulgemeinschaft am Freitag, denn 02.10.2015, das Erntedankfest. Staunen und Dankbarsein stand im Mittelpunkt der feierlichen Stunde. Festlich und reichlich war die Erntedecke geschmückt. Die Früchte des Schulgartens, aber auch Kastanien, Nüsse, Blätter und Steine konnten in Ruhe betrachtet werden. Ein jeder wurde eingeladen, sich Gedanken zu machen, wofür man dankbar sein kann. Gemeinsames Singen und Vorträge der Kinder rundeten das Beisammen ab. Wir danken Herrn Strentsch für seinen Besuch und die Mitgestaltung des Festes und freuen uns auf ein Wiedersehen zum Osterfest.

Weiterlesen …

Mehr ältere Artikel finden Sie auch auf unserer alten Internetseite und der darin enthaltenden Chronik hier.

Impressum: Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes: Samtgemeinde Ostheide · Schulstraße 2 · 21397 Barendorf T: 04137.8008-0 · F: 04137.8008-40 · E: rathaus@ostheide.de

Datenschutzerklärung